Pressearchiv
29.07.2015, 08:41 Uhr | CDU Bietigheim-Bissingen / Peony Wiedemann
CDU wählt neuen Vorstand
Neues Team präsentiert sich verjüngt
Am vergangenen Freitag fand unter Leitung des Landtagsabgeordneten Manfred Hollenbach die Hauptversammlung des CDU-Stadtverband Bietigheim-Bissingen statt. Im Mittelpunkt stand die Wahl des neuen Vorstands des Stadtverbandes für die kommenden zwei Jahre durch die Mitgliederschaft.

Der bisherige Vorstandsvorsitzende Kai Hofmann wurde mit einem hervorragenden Ergebnis in seinem Amt bestätigt. Die Mitglieder sprachen ihm einstimmig ihr Vertrauen für die kommende Amtsperiode aus. Ebenso wurden Michael Jacobi und Jörg Vogelmann als stellvertretende Vorsitzende wiedergewählt. Behrus Alavi, Vorsitzender der Jungen Union Neckar-Enz, wurde als dritter Stellvertreter ebenfalls mit überzeugendem Ergebnis willkommen geheißen. Stefan Leibold bleibt Schatzmeister. Neu wurden Peony Wiedemann als Pressereferentin und Bernd Röder als Schriftführer gewählt. Bei der Wahl der Beisitzer wurden die Gemeinderäte Eva Jahnke und Thomas Wiesbauer in ihrem Amt bestätigt. Weiterhin wurden als Beisitzer Hans-Peter Engler, Arno Jahnke, Samuel Kosejian, Jens Kuderer, Dr. Utz Remlinger, Matthias Röder, Henrike Ullrich-Hofmann und Rudolf Werner gewählt.
Fabian Gramling, der neu nominierte Wahlkreiskandidat der CDU für die kommende Landtagswahl,  sprach auf der Hauptversammlung das Grußwort. Ein überzeugendes Ergebnis, sei das klar erklärte Ziel für die Landtagswahlen in 2016. "Gemeinsam mit unseren Mitgliedern freue ich mich auf einen engagierten Wahlkampf. Unser Ziel ist klar: Wir möchten in Baden-Württemberg ab 2016 wieder für eine verlässliche, ideologiefreie Politik für die Menschen im Land einstehen."  

Kai Hofmann betonte, dass sich mit drei neuen Vorstandsmitgliedern aus den Reihen der Jungen Union, der Vorstand schrittweise verjünge. Ein Generationenwechsel werde somit eingeläutet. Dank sprach er den scheidenden Vorstandsmitgliedern Axel Westram, Sven Schmetzer, Sigfried Mutter, Rudolf Flaton und Andreas Bauer aus, die sich mit ihrem Einsatz der vergangenen Jahre verdient gemacht haben. Kai Hofmann betonte, dass die letzte zweijährige Amtsperiode insbesondere durch einen Bundestagswahlkampf, sowie einen kombinierten Gemeinderats-, Kreistags-, Regional- und Europawahlkampf geprägt war, der die Mitglieder und den Vorstand der örtlichen CDU intensiv in Beschlag genommen hat. Die Mitgliederentwicklung, so Hofmann, entwickelt sich wieder sehr positiv. Mehr als 20 neue Mitglieder unter 35 Jahren sind im Laufe der letzten 12 Monate in den Stadtverband eingetreten. Somit ist die CDU Bietigheim-Bissingen mit derzeit 180 Mitgliedern nach dem Stadtverband Ludwigsburg, der zweitgrößte Stadtverband im Landkreis Ludwigsburg.


aktualisiert von Webmaster, 25.05.2016, 15:42 Uhr