Presse
16.09.2016, 14:46 Uhr | CDU Bietigheim-Bissingen / AK Soziales
Erneute Apfelspende für die Sandschule
Eva Jahnke, Vorsitzende des Arbeitskreis Soziales, besuchte kürzlich zusammen mit einigen ihrer Mitglieder die Schule im Sand in Bietigheim-Bissingen, um die dritte Spende zur Apfelpatenschaft offiziell zu übergeben. Bei der Übergabe waren Schulrektorin Isolde Steigelmann und die verantwortliche Leiterin der städtischen Ganztagesbetreuung der Grundschule im Sand, Frau Bettina Busch-Lindner, mit dabei. Ebenfalls kamen Bürgermeister Joachim Kölz, Bundestagsabgeordneter Eberhard Gienger und Jens Kuderer als Vertreter des CDU-Stadtverbandes.

Die Besucher hatten zunächst die Möglichkeit am Mittagessen in der Schulmensa teilzunehmen. So konnten sie sich persönlich davon überzeugen, mit welch gutem und leckeren Essen die Kinder dort versorgt werden. Anschließend ging es zur „Grünen Villa“. Hier werden die Kinder am Nachmittag bis zum Ende der Ganztagesbetreuungszeit beaufsichtigt. Die Apfelpatenschaft kommt in der Grünen Villa als so genannte Zwischenmahlzeit zum Einsatz. Da viele Kinder von Zuhause aus kein, oder kein gesundes Vesper, als Zwischenmahlzeit mitbekommen, verteilt Frau Busch-Lindner mit ihren Mitarbeiterinnen den Kindern das frische Obst am Nachmittag. Dass dies bei den Kindern sehr gut ankommt, davon konnten sich die Mitglieder des Arbeitskreises Soziales, Bürgermeister Kölz, Bundestagsabgeordneter Gienger vor Ort überzeugen. Sie halfen bei der Vorbereitung der Apfelschnitze mit, die kaum geschnitten, sofort von den Kindern mit großer Freude verspeist wurden.

Die Gutscheine der Apfelpatenschaft in Höhe von 500,00 €  löst Frau Busch-Lindner in der Apfelgarage in Bietigheim-Bissingen ein. Dort werden, je nach Saison, verschiedene Apfelsorten angeboten, die die Betreiber selbst anbauen.


aktualisiert von Webmaster, 18.09.2016, 14:55 Uhr